Flaute im Kopf? Wir tunen Deine Inspiration mit diesen 7 Quellen

inspiration - beitragsbild
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter

Ideenlos. Nichts fällt Dir ein. Die Deadline ist in 2,5 Stunden. Kaffee, DAS Elixir für Inspiration überhaupt, zeigt heute auch keine Wirkung.

Wäre diese Situation ein Film, würde jetzt eine Wüstenblume durch die staubtrockene Wüste fegen.

Solche Tage kennen wir Kreativtuner sehr gut – wie vermutlich jeder andere, der im kreativen Bereich tätig ist. Kreativität ist nichts, was per Knopfdruck funktioniert, auch wenn das im kreativen Alltag hilfreich wäre.

Was wir tun, um unsere Inspiration zu tunen, verraten wir Dir jetzt, weil wir über die Zeit verschiedenste Quellen dafür gefunden haben. Die wollen wir Dir natürlich nicht vorenthalten.

 

3 nützliche Online-Quellen für Deine Inspiration

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viel hilft nicht viel. Am Anfang meiner Designerlaufbahn hatte ich Unmengen unterschiedlicher Inspirationsquellen. Hier eine, dort eine. Ich kannte mich beinahe selbst nicht mehr aus.

Als meine Inspiration mal wieder untergetaucht ist, konnte ich mich natürlich nicht entscheiden, welche der Quellen ich jetzt benutzen sollte. Das ist nicht der Sinn der Sache.

Eine Inspirationsquelle muss inspirieren, nicht überfordern.

Aus diesem Grund habe ich mich auf 3 Online-Quellen festgelegt, die mir noch aus jedem Kreativtief geholfen haben. Diese stelle ich dir hier vor.

 

1. Pinterest

inspiration - pinterest

Ursprünglich war Pinterest „nur“ dazu da, Blogartikel zu streuen und seine Sichtbarkeit aufzubauen. Für mich ist es viel mehr.

Gibst Du in das Suchfeld beispielsweise „Webdesign“ ein, tauchen zahlreiche Webseiten-Layouts auf. Damit sie nicht verloren gehen, legst Du Boards an und pinnst dort die inspirierenden Bilder der anderen. Will Deine Kreativität mal wieder nicht, bekommst Du mit Deinen Boards jede Menge Anregungen für Deine anstehenden Designs.

Ich hab‘ meine Boards schon fleißig mit mega Grafiken gefüttert. Schau doch mal vorbei.

2. Behance

inspiration - behance

Behance ist eine Plattform von Adobe, in der professionelle Designer ihr Portfolio teilen.

Auch hier legst Du Boards an, auf denen Du interessante und inspirierende Grafiken oder Layouts speicherst. Likest Du ein Bild, speichert es sich automatisch und Du hast jederzeit Zugriff darauf.

3. Dribbble

inspiration - dribbble

Wenn gar nichts hilft, greifen wir auf Dribbble zurück – das hilft immer. Das ist auch eine kostenlose Plattform, wobei es hier auch schon eine Premiumversion gibt, die Du aber in der Regel nicht benötigst.

Hier findest Du einzigartige, animierte Webseiten, Icons und anderen Designs. Wenn das nicht inspiriert…

Die besten Bilder markierst Du mit einem Herz und sie werden automatisch in Deinem Profil gespeichert.

 

Offline Inspiration – weil das Leben draußen abjeht

Wir sitzen den ganzen Tag vorm Bildschirm, hol‘ Dir ruhig Inspirationen außerhalb der Flimmerkiste.

Meine besten 3 Quellen in der „echten“ Welt:

 

1. Das Magazin Page

inspiration - page

Page ist meine Lieblingszeitschrift, die ich mir jeden Monat nach Hause schicken lasse.

Es geht um Unternehmertum, Design-Standards, Design-Trends und die absoluten Design-No-Go’s. Sie inspiriert mich einerseits durch die Themen und natürlich auch, weil sie kreativ gestaltet ist. Das gibt jede Menge Futter für unsere Kreativität.

 

2. Die Zeitschrift T3N

T3N lese ich auch gerne, obwohl ich nicht jede Ausgabe kaufe. Wenn Du T3N noch nicht kennst: Dort geht’s um Business.

Du hältst Dich damit uffm Laufenden und lässt Dich durch die Gestaltung inspirieren. Sehr hilfreich, wenn Dein Kunde selbst eine Zeitschrift auf den Markt bringt oder in einer anderen eine Annonce veröffentlichen möchte.

 

3. Der absolute Offline-Geheimtipp: die Vogue

inspiration - vogue

Die Vogue ist die wohl bekannteste Zeitschrift im Mode- und Lifestylebereich und auch im Designbereich ein echter Trendsetter.

Ich sah schon oft, dass die Vogue designtechnisch etwas ausprobierte, was einige Wochen oder Monate in der Designwelt Standard oder zum Trend wurde. Sie spielen geschickt mit Grafiken und Designs rum. Den ein oder anderen Blick definitiv wert.

Ich kauf‘ sie nicht regelmäßig aber ab und an, um für den kreativen Notfall gewappnet zu sein.

 

4. Novum Design Magazin

inspiration: novum

Diese Design-Zeitschrift lese und blättere ich gerne durch. Sie probieren laufend neue Dinge aus und inspirieren dadurch mega.

 

Offline wartet noch viel mehr Inspirationsmaterial:

  • Visitenkarten
  • Lehrmaterial
  • Bücher
  • Werbeplakate

Wenn ich in Berlin unterwegs bin, entdecke ich unzählige Werbeplakate, die mich in den Farbkombinationen der Logos oder Layoutgestaltung massiv tunen. Du musst nicht in Berlin wohnen – ich bin mir sicher, dass es auch in Deiner Stadt kreative Werbeplakate gibt.

 

Du hast 1000 Ideen, aber weißt nicht so recht, wie Du es technisch in die Praxis umsetzt? Lass‘ Dich von mir bei diesem Prozess unterstützen und bewirb‘ Dich jetzt zum Mentoring.

Ich will Dich designen und meine Inspirationen mit Deinem Business verbinden. Du willst auch? Schreib‘ mir!

 

Was machst Du, wenn Deine Kreativität mal wieder nicht ausm Quark kommt? Lass‘ uns Deine besten Tipps in den Kommentaren da.

Deine Kimi und Dein Timo

 


Wie hat Dir der Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


DAS KREATIV-SCHMIERBLATT

Nichts mehr verpassen! Lerne mehr über alle Bereiche des Designs, Kreativität, den Aufbau eines Design-Business und erhalte spannende Einblicke in unseren Designer-Alltag!

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.unser kreativer newsletter

das kreativschmierblatt